Trostgruppe für Hundebesitzer

Den geliebten Hund gehen zu lassen tut unsäglich weh!

Doch fast genauso schmerzhaft ist es, seine Trauer mit niemandem teilen zu können.

Sich unverstanden zu fühlen, weil Freunde, Familie und Bekannte nicht nachvollziehen können, dass der Verlust des Hundes genauso schlimm für einen ist wie wenn ein Mensch gegangen ist...

​Aus Angst, unverstanden zu sein und vielleicht sogar belächelt zu werden, schließen viele verwaiste Hundeeltern ihren Schmerz tief in ihrer Seele ein.

Doch die verborgene Trauer hat ihren Preis!

Depressionen und tief sitzende​, schlimme Gefühle können das Leben schwer machen!

Noch nach Jahren kann der Verlust des geliebten Hundes wie ein Stachel tief in der Seele festsitzen und zu einem unerkannten Belastungsfaktor werden.

Wenn man den Verlust eines Hundes nicht verarbeitet hat, kann man sein Herz nicht wieder verschen​ken. Zu tief sitzt die Angst vor dem erneuten Schmerz!

Doch selbst diejenigen, die einen "neuen" Hund holen, können diesem nicht wirklich gerecht werden, weil sie ihn unbewusst immer mit dem "alten" Hund vergleichen.

Diese Situation ist für alle schlimm​...

Doch das muss nicht so sein!​

Um Trost zu finden und die Trauer bewältigen zu können braucht es Menschen, die verstehen.

Menschen, die wissen, wovon Du sprichst, die Ähnliches durchmachen oder durchgemacht haben.

Darum habe ich die Lilo Spigu Trostgruppe gegründet!

Diese einzigartige Gruppe wird von mir persönlich geleitet. Sie besteht aus maximal 12 Teilnehmern und trifft sich alle zwei Wochen online.

Hier findest Du Menschen, die Dich verstehen​ und die den Weg der Seelenheilung gemeinsam mit Dir gehen.

​Doch nicht nur das!

Wenn Du mehr erfahren möchtest, benutze das Kontaktformular und ich werde mich schnellstmöglich bei Dir melden!

Versprochen!

Deine Martina Becher​